Hinter dem Fröbelkindergarten Alfter steht eine private Elterninitiative. Der Verein Elterninitiative Fröbel-Kindergarten Alfter e.V. ist Träger des Kindergartens. Die Mitglieder des Vereins sind größtenteils die Eltern der zu betreuenden Kinder und die Betreuer. Durch den festen Zusammenhalt, die enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindergarten und das Engagement der Elternschaft können wir die Tagesarbeit im Kindergarten und Außengelände mit gemeinschaftlichen Aktionen unterstützen.

Mitbestimmung, Mitverantwortung und Mitarbeit stehen im Fokus unserer Elterninitiative. Natürlich immer mit Blick auf die individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten.  In unserem Verein haben sich Eltern zusammengefunden, die aktiv an der Gestaltung der Kindergartenzeit ihrer Kinder mitwirken wollen.

Der von den Mitglieds-Eltern in Mitgliederversammlung gewählte ehrenamtliche Vorstand übernimmt die Vertretung des Vereins nach außen, alle formalen Aufgaben der Trägerschaft sowie administrative Aufgaben und Pflichten, um einen reibungslosen Ablauf im Kindergartenjahr zu garantieren.

ANMELDUNG & EINGEWÖHNUNG

1-2 SCHNUPPER-
NACHMITTAGE

INDIVIDUELLE
EINGEWÖHNUNGSZEIT

GESTAFFELTER
START DER NEUEN

ERZIEHUNGSPARTNER-
SCHAFT MIT ELTERN

Bitte melden Sie Ihre Kinder auf dem Portal des Rhein-Sieg-Kreises für unseren Kindergarten an. Nach der Vormerkung erhalten Sie noch weitere Informationen sowie eine Einladung zum Kennenlerntermin. Um unsere Kinder und das Team im Kita-Betrieb nicht zu stören, sind Besichtigungen ausschließlich mit Termin und nach persönlicher Einladung durch die Leitung möglich. Wir verstehen, dass Ihr Sie sich gerne einen Eindruck verschaffen wollen und Ihnen auch ein persönliches Kennenlernen sehr am Herzen liegt – doch wir können nur Familien zu uns einladen, die für einen aktuell frei werden Platz in Frage kommen.

Vielen Dank für Ihre Rücksicht!

Jedes Kind der engeren Auswahl kommt zum Kennenlernspiel in den Kindergarten. Nach einem Vorstellungsgespräch der zur Auswahl stehenden Eltern wird bei einem Elternabend über die Aufnahme des Kindes entschieden. Ausschlaggebend sind vorwiegend Alter und Geschlecht des Kindes und die Zusammensetzung der Gruppe.